Nachwuchs für das Rhön-Zügle

Am 3. Dezember 2020 traf die von den Verkehrsbetrieben Elbe-Weser GmbH erworbene 263 734 von 332 066 gezogen in Fladungen ein. Dort war die im Jahr 1960 gebaute Diesel-Lok von 2012 bis 2020 im Einsatz.  Fotos Wolfgang Bleiweis.

Ende Juli 2021 traf die Lok erneut in Fladungen ein, nachdem sie vorher im Dampflokwerk Meiningen frisch lackiert worden war. Damit steht V 60 734 nun in ihrem Ursprungslack dem Rhön-Zügle zur Verfügung. Die 1898 eröffnete Nebenstrecker Mellrichstadt - Fladungen im Norden Bayerns wird nach Einstellung des Personenverkehrs im Jahre 1976 und des Güterverkehrs Anno 1987 seit 1996 als Museumsbahn betrieben. Unter anderem steht dort die 98 886 im Museumsverkehr im Einsatz.

>>> zu den Fotos der Strecke Mellrichstadt - Fladungen

Update: Baureihe 211 bis zum Jahr 1981 von Gerhard Lieberz

Gerhard Lieberz made his photo treasures for the class 211 available to us. The years up to 1981 benefit from the update and of course you too. The following years will follow at a later date. This also includes the local passage from Olef on March 2, 1981 with 211 087 and N 7804 to Kall.

Gerhard Lieberz hat uns seine Fotoschätze zur Baureihe 211 zur Verfügung gestellt. Vom Update profitieren die Jahre bis 1981 und natürlich auch Sie...

Die Folgejahre werden zu einem späteren Zeitpunkt nachfolgen. Darunter finden Sie auch die Ortsdurchfahrt von Olef am 02. März 1981 mit 211 087 und N 7804 nach Kall.

>>> class / Baureihe 211 von Gerhard Lieberz

Neu online: alle Bildfahrpläne Württemberg 1913

Bildfahrpläne der Königlich Württembergischen Eisenbahnen gültig ab 1. Oktober 1913 - mit Ticket

Ein weiterer Sammler, der nicht genannt werden will, hat uns seine vollständige Sammlung an Bildfahrplänen der Königlich Württembergischen Eisenbahnen vom 1. Oktober 1913 zur Verfügung gestellt. Wir haben die Unterlagen vollständig digitalisiert und haben diese in detaillierter Qualität zum Ansehen mit entsprechendem Ticket in vollem Umfang online gestellt. Damit sind die Bildfahrpläne von 52 württembergischen Strecken in unserem Online-Angebot.

Haben auch Sie Interesse, Unterlagen aus Ihrer Sammlung uns zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen, melden Sie sich bitte vertrauensvoll bei uns. Hier sind Ihre Schätze in guten Händen.

Best of – Cham – Bad Kötzting – 1987 – 1992

125 Jahre Löhe-Bahn: Wicklesgreuth – Windsbach

Die Bahnstrecke Wicklesgreuth - Windsbach - auch Löhe-Bahn genannt - feierte am 15. September 2019 ihr 125-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass verkehrten anstelle der planmäßigen Züge, die durch Busse ersetzt wurden, vier Schienenbus-Zugpaare. Die Garnitur bestehend aus 798 706, 998 840 und 798 776 wurde von den Passauer Eisenbahnfreunden gestellt. Bei bestem Wetter fand die Veranstaltung unter großer Teilnahme der Öffentlichkeit statt. Das Zusatzprogramm sah an den Bahnhöfen Neuendettelsau und Windsbach Kulinarisches und Live-Musik vor. In Windsbach lockte zudem Stadtführungen, Stadtturm-Besichtigung und eine Ausstellung von Modellbahnen im Rentamt die Besucher an. In Neuendettelsau besteht an Sonntagen nachmittags bis zum 1. Dezember die Gelegenheit, im Bahnhofsgebäude, das als Löhe-Museum Verwendung findet, eine Eisenbahnausstellung zu besuchen.

Update unserer Foto-Datenbank: Bayerisch Schwaben

Wir haben ein großes Update bei unserem Foto-Bestand aus Bayerisch Schwaben durchgeführt. Tausende von Fotos warten darauf aufgestöbert zu werden, wie hier ein Triebwagen der Baureihe 627.1 vor der Kulisse eines Volksfestes in Krumbach (Strecke Mindelheim - Günzburg) ...

We did a big update on our photo archive from Bavarian Swabia. Thousands of photos are waiting to be picked up, as here a class 627.1 railcar against the backdrop of a folk festival in Krumbach (line Mindelheim - Günzburg) ...

 

100 neueste – latest – Photos

Nachdem sich der Schneee in diesem Winter bisher relativ rar gemacht hat, haben wir in unser aktuelles Update auch ein paar Schneebilder aus der guten alten Zeit mit eingepackt...

100-neueste-fotos

Aus unserem Bildarchiv: Magdeburg – Loburg – Altengrabow

Neu in unserem Bildarchiv finden Sie Fotos von der am 11. Dezember 2012 im Personenverkehr stillgelegten Strecke Magdeburg - Loburg - Altengrabow. Die meisten Fotos stammen vom Abschnitt Loburg - Altengrabow,der bereits am 15. Januar 1999 seinen Personenverkehr verlor. Bei Ausfall der im Planverkehr eingesetzten Triebwagen der Baureihen 771 und 772 kamen auch exotische Kurzgarnituren wie hier mit 202 882 im Bahnhof Loburg zum Einsatz.

zu den Fotos

Neu im Streckenarchiv: Fünfstetten – Monheim (Schwaben)

 

Neu haben wir aktuelle Fotos von der abgebauten und nahezu völlig in Vergessenheit geratenen Nebenbahn von Fünfstetten nach Monheim (Schwaben) in unserer Foto-Datenbank aufgenommen.

100 Jahre Weilheim – Schongau

 

01 1066 am 19. September 1992 mit einem Sonderzug zum 75-jährigem Jubiläum zwischen Hohenpeissenberg und Peiting. Natürlich hatte die auf dieser Nebenbahn nie eingesetzte Schnellzug- Dampflokomotive Probleme die Steigung zu überwinden. Daher musste eine Diesellokomotive der Baureihe 218 nachschieben. Foto Ingo Ehrlich

1906 wurde mit der Projektierung der Teilstrecke Peissenberg - Schongau begonnen. Die Bauarbeiten an der Brücke über die Ammer in Schongau starteten im Winter 1910/11. Mit deren Fertigstellung im Dezember 1912 hatte die bedeutende Haindlsche Papierfabrik, die in Schongau südlich der Ammer lag, endlich Schienenverbindung - wenn auch zunächst nur in Richtung Landsberg bzw. Kaufering - erhalten.

Mit Ausbruch des 1. Weltkriegs 1914 verzögerte sich die Fertigstellung der Teilstrecke, die trotz des Kriegsgeschehens am 11. Januar 1917 eröffnet werden konnte.

Führt die Trasse auf dem bereits 1866 als Kohlebahn eröffneten 8,9 km langen Teilabschnitt von Weilheim aus (561 m N.N) hauptbahnmässig mit leichter Steigung nach Peissenberg (591 m N.N.) trotzte der Abschnitt weiter nach Schongau den Erbauern viel Energie ab.

Der Bahnhof des 6,2 km von Peissenberg entfernten  Hohenpeissenberg liegt auf 722 m N.N.  Aus diesem Grund spielte der durchgehende Güterverkehr nie eine bedeutende Rolle. Vielmehr wurde er auf dem von 1925 bis 1983 elektrifizierten Abschnitt Weilheim - Peissenberg und zwischen Schongau (681 m N.N) und Hohenpeissenberg über Peiting-Ost (717 m N.N) abgewickelt. Ursache des durchaus starken Güteraufkommens waren die heute längst stillgelegten Kohlenförderungen in Peissenberg, Hohenpeissenberg und Peiting. Im Mai 2005 endete die Bedienung des zuletzt noch von der Augsburger Localbahn betriebenen Anschlussgleises auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks in Peiting-Ost.

In unserem Fotoarchiv finden Sie sehr viele Fotos von dieser Strecke, die auch nach 100 Jahren noch in Betrieb ist und die von den Reisenden sehr gut angenommen wird. Damit gehört das früher immer wieder heraufbeschworene Schreckgespenst der Stilllegung mittlerweile der Geschichte an.

Nächste Seite »

1 Besucher online
1 Gäste, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 6 um/am 07:03 am UTC
Diesen Monat: 28 um/am 10-07-2021 11:58 am UTC
Dieses Jahr: 28 um/am 10-07-2021 11:58 am UTC
Jederzeit: 325 um/am 11-04-2019 12:08 am UTC
Copy Guarded by IamShekhar's WP-CopyGuard.