Malente-Gremsmühlen-Lütjenburg

Die 17,26 km lange Nebenbahn von Malente-Gremsmühlen nach Lütjenburg stand seit 15. Oktober 1892 in voller Länge in Betrieb.  Vorher waren Kletkamp (von 8. 12.1890 bis 1.06.1891) und provisorisch und dann augelassen Schmiedendorf  (von 2.06.1891 bis 14.10.1892) Endstationen der Strecke. Karte Deutsche Reichsbahn 1938.

Mit Einstellung des Militärverkehrs nach Lütjenburg Mitte der 1990ziger Jahre erfolgte die Stillegung 1996. Bis zum Jahr 2000 gelangten noch Dampfzüge von Hamburg nach Lütjenburg. Seitdem wird die Strecke nicht mehr befahren. 2008 wurde in Lütjenburg das Bahnhofsgelände einem Supermarkt zur Verfügung gestellt. 2009 wurde ein Teilabschnitt der Strecke bei Malente-Gremsmühlen auf 600 mm umgespurt, aber mittlerweile wieder auf Normalspur zurückgebaut.

Zuglaufschild DZ 19114. Am 16. und 17.07.1994 verkehrten in der Holsteinischen Schweiz auf der Nebenbahn von Malente-Gremsmühlen nach Lütjenburg Sonderzüge, wobei V 200 007 mit drei Mitteleinstiegswagen als Wendegarnitur im Einsatz war.

Weiter zum Beitrag von Sepp unter Deutschland / Erlebte Eisenbahn / Sepp`s Schmankerl Teller / Sonderzug Malente-Gremsmühlen-Lütjenburg 1994.

 

1 Besucher online
1 Gäste, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 3 um/am 12:41 am UTC
Diesen Monat: 3 um/am 04-01-2020 12:41 am UTC
Dieses Jahr: 227 um/am 01-15-2020 11:49 am UTC
Jederzeit: 325 um/am 11-04-2019 12:08 am UTC

Diese Seite verwendet Cookies für interne Analysezwecke, wobei die Daten nur beim Webseitenbetreiber bleiben. Mit dem weiteren Besuch der Webseite stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

Copy Guarded by IamShekhar's WP-CopyGuard.