Cramer-Klett, Theodor

* 27. September 1817 in Nürnberg; † 5. April 1884 in München

weiterer Inhalt nur für Abonnenten - bitte einloggen + the following content is only for subscribers - please log in [hidepost=1]

Theodor Cramer heiratete 1847 die Tochter des im gleichen Jahr verstorbenen Johann Friedrich Klett. Damit begann der Aufstieg der Klett-Werke, die sich mit ihren englischen Kompagnons einen guten Ruf mit Dampfmaschinen, Wasserturbinen und seit 1844 auch gusseiserne Teile für die staatliche Waggonbauanstalt in Nürnberg erarbeitet hatte. Theodor Cramer stammte aus einer Kaufmannsfamilie, die ihm eine fundierte Ausbildung zukommen ließ. Deren Stationen waren Handels- und Bankhäuser in München, Wien, Prag und Genf. 1848 wurde er Alleininhaber der Firma, die damals etwa 100 Mitarbeiter hatte. Die Mitarbeiterzahlen stiegen rasant an. 1855 waren es etwa 1.300, 1857 2.300 und Anfang der 1870ziger-Jahre vor der großen Depression des Wiener Börsenkrachs über 3.000 Mitarbeiter. Mit Hilfe des Konstrukteurs Johann Ludwig Werder gelang der Übergang von handwerklicher Fertigung auf Massenfabrikation. Der erste 1851 an die Bayerische Staatseisenbahn abgelieferte Waggon bildete den Auftakt für den bald profitabelsten Betriebszweig der Werke. Schon bald machte der Umsatz mit Waggons ¾ der Umsätze aus. Von 1870 bis 1874 verkaufte Cramer-Klett allein 12.459 Waggons, davon 20 Prozent an Bayern, fast 50% an das sonstige Deutschland und die restliche Fabrikation an Länder wie die Schweiz, Italien, Rußland und die Türkei. Zusätzlich bedeutend waren die Werke beim Eisenbahnhochbau und Brückenbau. Cramer-Klett wurde mit den seit 1873 unter „Maschinenbau-Actiengesellschaft Nürnberg“ firmierenden Werken der reichste Mann Bayerns, der 1875 das Schloss Hohenaschau erwarb und 1878 auf eigene Kosten die heute als Chiemgaubahn bekannte Eisenbahnlinie von Prien am Chiemsee nach Aschau zu seinem Schloss anlegen ließ. 1898 – 15 Jahre nach seinem Tod – fusionierte die Firma mit der Maschinenfabrik Augsburg zur Vereinigten Maschinenfabrik Augsburg und Maschinenbaugesellschaft Nürnberg A.G., der M.A.N.

[/hidepost]

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

You must be logged in to post a comment.

0 Besucher online
0 Gäste, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 44 um/am 04:27 am UTC
Diesen Monat: 83 um/am 10-11-2019 07:25 pm UTC
Dieses Jahr: 83 um/am 10-11-2019 07:25 pm UTC
Jederzeit: 122 um/am 03-02-2014 10:56 am UTC
Copy Guarded by IamShekhar's WP-CopyGuard.