Erste elektrische Zugfahrten zwischen Ulm und Friedrichshafen

Geführt von 101 014 fanden am 14.09.2021 erste Testfahrten auf der frisch elektrifizierten Strecke Ulm - Friedrichshafen statt. Foto Stefan Schmid.

Seit dem 1. Juli steht der Abschnitt von Ulm über Friedrichshafen bis Lindau-Aeschach unter Spannung. Nach den Testfahrten soll die elektrifizierte Strecke planmäßig im Dezember 2021 in Betrieb gehen.

>>> zu allen Bildern der Strecke Ulm - Aulendorf - Friedrichshafen in unserer Datenbank

 

Mit dem Wasserstoffzug ins Allgäu

Präsentationsfahrt des Wasserstoff-Triebwagens 654 101 am 13.09.2021 als Sonderzug 90630 von Augsburg nach Kempten. Foto Stefan Schmid.

Der französische Hersteller Alstom stellte am 13. September 2021 einen mit Wasserstoff betriebenen Triebwagen für eine Präsentationsfahrt von Augsburg nach Kempten zur Verfügung. Mit an Bord waren Ministerpräsident Markus Söder sowie die bayerische Verkehrsministerin Kerstin Schreyer. Die Alltagstauglichkeit dieses Fahrzeugtyps soll 2022 zwischen Augsburg und Füssen getestet werden-

Das Wunder von Neuendettelsau

Ende April 2021 erklärte die DB AG die Absicht, das Reisezentrum in Neuendettelsau an der Nebenstrecke von Wicklesgreuth nach Windsbach schließen zu wollen.

Eine sehr erfreuliche Nachricht traf am 13.07.21 ein: Die Deutsche Bahn AG wird ihr Reisezentrum im Bahnhof Neuendettelsau nicht schließen. Der Schalter bleibt über den 31.12.21 hinaus wie bisher geöffnet: Montag, Dienstag und Mittwoch von 8 bis 12 Uhr sowie Donnerstag und Freitag von 13 bis 17 Uhr.

Der vehemente Einsatz von Kommunalpolitikern, Diakoneo, Mission Eine Welt und vieler Mitbürger/innen hat sich gelohnt. Wie groß der Rückhalt in der Bevölkerung ist, zeigt auch das Ergebnis der vom Fahrgastverband PRO BAHN angestoßenen Petition: Über 5.500 Unterschriften sammelte der rührige Verband auf den Listen gegen die Schließung des Bahnhofs und 2.126 unterzeichneten online.

Die Entscheidung fiel an höchster Stelle, nämlich bei der Bayerischen Verkehrsministerin Kerstin Schreyer. Sie schrieb, dass Neuendettelsau in mehrerlei Hinsicht ein Sonderfall ist und entgegen dem allgemeinen Trend die Verkaufszahlen nicht gesunken, sondern sogar leicht gestiegen sind. Hinzu kämen die vielen sozialen Einrichtungen, von denen sie auch explizit angesprochen wurde.

Und damit nicht genug: Nur ein paar Tage vorher kam aus München die Nachricht, dass ab dem nächsten Fahrplanwechsel im Dezember 2021 der „Löhe-Express“ auch samstags und sonntags im Stundentakt nach Windsbach fahren wird. Beste Voraussetzungen also für alle, das gute Angebot der Bahn noch mehr als bisher zu nutzen !

Übrigens wird ab Dezember 2021 auch die Strecke Roth - Hilpoltstein vom Stundentakt am Wochenende profitieren. Nur zwischen Pleinfeld und Gunzenhausen muss man sich noch bis zum 15.12.2024 gedulden, dann wird mit der Betriebsaufnahme nach Wassertrüdingen auch dort am Wochenende Stundentakt angeboten werden.

Tschüß Baureihe 181.2

Am 7. Dezember 2018 verkehrte der Pbz 2470 (Frankfurt - Köln Bbf - Dortmund Bbf) zum letztenmal mit der Zweisystemlok. Im Einsatz war 181 215, die bei ziemlich ungemütlichen nasskalten Nieselregen von Ralf Händeler in Wuppertal-Barmen abgelichtet wurde. Nach der Rückleistung als Pbz 2471 nach Köln und zurück nach Frankfurt endete am 8. Dezember mit dem Fahrplanwechsel der Einsatz der letzten drei Maschinen dieser Baureihe.

1974 begann die Auslieferung der ersten Maschinen. Ein Jahr später waren dann alle 25 bestellten Lokomotiven im Einsatz. Während 181 201 bis 210 noch in blau ausgeliefert wurden, erhielten 181 211 bis 225 bereits einen ocean-beigen Anstrich. 1992 war 181 208 die erste Lok in orient-roter Farbgebung und ab 1998 wurden alle Neulackierung in verkehrsroter Ausführung durchgeführt. Ende 2010 zeigte sich 181 201 wieder in der ursprünglichen blauen Lackierungsvariante.

In unserem Bildarchiv finden Sie unzählige Bilder dieser formschönen Baureihe, viele davon auch zum Download mit entsprechendem Ticket.

Update unserer Foto-Datenbank

Neu in unserem Foto-Archiv erste Fotos von Ulrich Winkler. Daneben finden Sie aktuelle Bilder aus dem Allgäu sowie Fotos aus dem Jahr 2011. 218 105 der NESA beförderte am 27. März 2018 den Speno Schienenschleifzug von Rostock nach Augsburg. Der unter der Zugnummer DBZ 92191 geführte Zug nahm den Weg über Hof, hier bei Marktleuthen. Foto Ulrich Winkler.
New in our photo-archives photos from Ulrich Winkler. In addition, you will find current pictures from the Allgäu-Region as well as photos from the year 2011. 218 105 of the NESA carried on 27 March 2018 the Speno rail grinding train from Rostock to Augsburg. The train with the number DBZ 92191 took the route via Hof, here at Marktleuthen. Photo Ulrich Winkler.

Update unserer Foto-Datenbank

38 1973, die ursprünglich beim Bw Nürnberg beheimatet war und im Laufe des 2. Weltkrieges im Einsatz des Bw Cherson/Ukraine stand, wurde im August 1944 wieder nach Deutschland zurück geführt. Am 4. Mai 1946 beförderte die Lok einen Benzinzug für die britischen Besatzungsmächte. Hier bei der Einfahrt in den Bahnhof Walsrode (Strecke Hannover - Soltau). Foto Berkowski - Sammlung Hans Kobschätzky. Weitere Bilder unseres aktuellen Updates finden Sie hier...
38 1973, which was originally based at the Bw Nuremberg and was in the course of World War II in the service of Bw Kherson / Ukraine, was returned to Germany in August 1944. On May 4, 1946, the locomotive carried a gasoline train for the British army. Here at the entrance to the station Walsrode (route Hanover - Soltau). Photo Berkowski - Collection Hans Kobschätzky. You can find more pictures of our current update here ...

100-neueste-fotos

Neu in unserer Foto-Datenbank

223 067 am 18. April 2018 mit ALX 361 München - Furth - Nyrany nahe der Staatsgrenze zur Tschechischen Republik bei Furth im Wald.
223 067 on April 18, 2018 with ALX 361 Munich - Furth - Nyrany near the state border with the Czech Republic at Furth im Wald. Foto Stefan Eisenhut.

Frühling im Altmühltal. 152 043 am 21. April 2018 bei Obereichstätt.
Spring in the Altmühltal. 152 043 on April 21, 2018 at Obereichstätt. Foto Ingo Ehrlich

>>> zu den 100 neuesten Fotos - to the 100 latest photos

 

Krokus Express Den Haag – Bludenz

Im letzten Licht des Tages eilten gegen 17.06 Uhr 110 278-9 und 110 383-7 mit Krokus Express DPN 13403 von Den Haag HS nach Bludenz bei Lehrberg in Mittelfranken am 24.02.2018 in Richtung Süden.

In the last light of the day, around 17:06, 110 278-9 and 110 383-7 with Krokus Express DPN 13403 hurried from Den Haag HS to Bludenz near Lehrberg in Middle Franconia on 24/02/2018 heading south. Foto Ingo Ehrlich

Unser persönlicher Jahresrückblick

Um eines gleich von Anfang an klar zu stellen. Dies ist kein vollumfänglicher Bericht aller Ereignisse, die im Jahr 2017 die Eisenbahn geprägt haben. Vielmehr handelt es sich um eine persönliche Rückschau auf das vergangene Jahr.

Mit Jahresbeginn 2017 war es absehbar, dass die Leistungen mit alten Bn-Wagen langsam ihrem Ende entgegen gingen. Zeigten sich im Januar z.B. zwischen Stuttgart und Nürnberg noch alle RE-Züge komplett mit Bn-Wagen, so nahm deren Anteil im Laufe des Jahres beständig ab. Im Dezember 2017 gab es zwar immer noch RE-Züge die mit Bn-Wagen gefahren werden. Allerdings finden solche Einsätze nur noch ganz selten am Tag statt. 111 168 mit RE 19922 auf dem Weg von Nürnberg über Gaildorf nach Stuttgart zeigte sich am 24. April 2017 bei Block Eichholz im besten Abendlicht mit ihrer Bn-Garnitur.

Eine Renaissance erlebten in Franken die Modus-Wagen. Allerdings kamen nicht mehr komplette Wagengarnituren zum Einsatz. Vielmehr fanden je einmal von Montag bis Freitag Einsätze von Modus-Steuerwagen bei Verstärkungszügen in den Relationen Würzburg - Nürnberg und Sonneberg - Nürnberg statt, wobei eine Garnitur einen RE zwischen Nürnberg und Treuchtlingen stellte. Im Lauf des Jahres 2017 wurden die Steuerwagen noch um einen 2. Klasse Modus-Wagen ergänzt.  Von den ehemals 55 in Dienst gestellten Modus-Wagen sind 17 Wagen für den Einsatz in Gabun modernisiert, wo sie ab 2017 zwischen Libreville und Franceville verkehren.

Die Leistungen der Modus-Wagen in Franken werden wie auch die Leistungen der Baureihe 111 vor Doppelstockzügen, die teilweise mit Bn-Steuerwagen verkehren, schon bald der Geschichte angehören. Spätestens Anfang 2018 werden neu angeschaffte Twindexx-Vario-Triebzüge die Leistungen zwischen Augsburg und Nürnberg bzw. München - Ingolstadt - Treuchtlingen übernehmen. 111 027 mit RB München - Treuchtlingen - Nürnberg am 14. Oktober 2017 bei Dollnstein.

Die Tunnelhavarie in Rastatt führte ab dem 12.08.2017 zur Sperre der Rheintalbahn. Gleichzeitig war die Gäubahn als Umleitungsstrecke zwischen Stuttgart und Horb wegen planmäßiger Bauarbeiten nicht befahrbar. Um den Güterverkehr am Laufen zu halten wurden vielfältige Umleitungen unter anderem über die Südbahn oder die Dieselstrecke Tübingen - Horb gefahren. Ab dem 06.09. stand dann zumindest der Weg über die Gäubahn wieder offen, nachdem die Bauarbeiten eine Woche früher als ursprünglich geplant abgeschlossen worden waren. In der Nacht zum 02.10.2017 konnte dann die Rheintalbahn wieder eröffnet werden. Damit war die Zeit der übergangsweise in Rastatt endenden ICE-Züge vorbei.
Thomas Stoiber gelang am 17. August 2017 das Bild eines Umleitergüterzugs mit der größten Anzahl an Loks, die ihm in diesen 3 Wochen mit Dieselvorspann begegnet ist: HzL V 150 schleppte einen Containerzug von Hectorrail mit den Loks 162.005, 162.003 und der angemieteten 187 008 Richtung Horb. Die Aufnahme entstand im Bf. Kilchberg (bei Tübingen), wo der Zug mehrere Regionalbahnen (im Hintergrund sieht man 650 017) passieren lassen musste.

Nachdem sich der Gotthard-Tunnel bester Gesundheit erfreut, gelang es nun auf deutscher Seite auf der Zulaufstrecke von München über Memmingen nach Lindau immerhin die beiden noch mit mechanischen Stellwerken ausgestatteten Bahnhöfe Stetten und Sontheim am 29.10.2017 auf ein elektronisches Stellwerk umzustellen. 218 156 in orient-roter Lackierung am 27. April 2008 bei der Einfahrt in den Bahnhof Stetten.

Im Dezember fand der angekündigte "größte Fahrplanwechsel" mit den größten Angebotsverbesserung in der Geschichte der Deutschen Bahn statt, nachdem mit dem Fahrplanwechsel am 10.12.2017 die Neubaustrecke München - Berlin vollständig befahrbar war. Mit großem Gezetter verfolgte die Öffentlichkeit die von Pannen geprägte Angebotseinführung. "Echte Bahnfahrer" dagegen sahen die Dinge gelassener. Mit der Umstellung des Fahrplans entfiel auch die Leistung der Metropolitan-Garnitur zwischen Berlin - Nürnberg - Augsburg und München. 101 124 am 5. Oktober 2017 mit Metropolitan-Garnitur Berlin - München kurz vor Treuchtlingen. Foto Stefan Eisenhut.

Zuletzt möchten wir an folgende große Eisenbahnhistoriker bzw. - fotografen, die vielen von uns Vorbild waren bzw. überhaupt erst das Interesse an der "Eisenbahn" geweckt haben, erinnern (in Klammern der jeweilige Todestag):

Carl Asmus: 04.02.2017

Reinhold Breubeck: 01.07.2017

Ludwig Rotthowe: 18.10.2017

Ralf Roman Rossberg: 18.11.2017

Goldener Oktober an der Altmühl

Spät, aber doch zeigte sich der Oktober von seiner besten Seite. 103 222 der Rail Adventure GmbH war am 14. Oktober 2017 als Lokzug unterwegs durch das Altmühltal bei Dollnstein. Foto Ingo Ehrlich

>>> zum Bildbeitrag

Nächste Seite »

3 Besucher online
3 Gäste, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 5 um/am 08:39 am UTC
Diesen Monat: 28 um/am 10-07-2021 11:58 am UTC
Dieses Jahr: 28 um/am 10-07-2021 11:58 am UTC
Jederzeit: 325 um/am 11-04-2019 12:08 am UTC
Copy Guarded by IamShekhar's WP-CopyGuard.