Import-Lokomotiven

Die Importlokomotiven der DR – germanisierte Kraftpakete aus dem Osten

von Thomas Böttger

Auf Grund einer Spezialisierungsvereinbarung zwischen den Mitgliedsländern des Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) war es der DDR-Schienenfahrzeugindustrie nur gestattet Diesellokomotiven in der Leistungsklasse unter 2.000 PS zu entwickeln und zu produzieren. Und das obwohl im DR-Neubauprogramm bereits die V 240 mit zwei 1.200 PS-Motoren auf Basis der V 180 vorgesehen war. Tatsächlich baute LKM 1965 nur die Versuchslokomotive V 240 001, um nicht gegen diese Festlegung zu verstoßen. Auf Grund der positiven Erfahrungen mit dieser Versuchsmaschine rüstete die DR zwar in den 1970er Jahre etliche 118er mit leistungsstärkeren Motoren aus, die Beschaffung der V 240 musste aber unterbleiben.

120 001 und 321 am 16.8.1990 im Bw Leipzig-Wahren. Sammlung Stefan Eisenhut.

Inhalt nur für Abonnenten - bitte einloggen + content only for subscriber - please log in

 >>> zurück zum Kapitel "Deutsche Reichsbahn (DDR)"

Comments are closed.

0 Besucher online
0 Gäste, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 11 um/am 05:06 am UTC
Diesen Monat: 20 um/am 11-02-2017 09:56 pm UTC
Dieses Jahr: 61 um/am 05-28-2017 12:47 pm UTC
Jederzeit: 122 um/am 03-02-2014 10:56 am UTC
Copy Guarded by IamShekhar's WP-CopyGuard.