Selb Stadt

2013 feiert der Modell- und Eisenbahnclub Selb - Rehau e.V. sein 40-jähriges  Bestehen. Am 28. Juni 2013 findet zu diesem Anlaß eine Festveranstaltung mit Ehrengästen im Lokschuppen statt. Das Highligt des Jahres ist vom 14. bis 15. September 2013 das Herbstfest mit Live-Musik und verschiedenen Aktionen.

Aus diesem Grund haben wir - zu den Öffnungszeiten jeweils am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr - am 8. Juni 2013 das Gelände der Eisenbahnfreunde besichtigt. Obwohl wir mitten in den Arbeitsdienst zur Vorbereitung der Veranstaltung am 28. Juni geplatzt sind, hat man uns gern die Fahrzeugsammlung, den kleinen vierständigen Lokschuppen  mit Drehscheibe und auch das zum Gelände gehörende Stellwerk Selb Stadt Sf gezeigt. Dafür an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank. Ergänzend zu den aktuellen Bildern des Austellungsgeländes zeigen wir auch Fotos vom Betrieb im Jahr 1985 sowie von der Aufsehen eregenden Abholung von E 44 508 im Jahr 2008 von Selb nach Freilassing. Damals wurde extra ein Verbindungsgleises zwischen Selb Stadt Haltepunkt und dem Austellungsgelände verlegt um die E-Lok abtransportieren zu können. Doch nun zu den Bildern.

Einen besonders schönen Blick auf das gesamte Ausstellungsgelände bietet das Stellwerk Sf, das original, aber funktionslos erhalten ist. Links im Bild steht ein Packwagen auf dem ehemaligen Streckengleis Holenbrunn - Selb.

Hier nun der Blick vom Stellwerk in Richtung Selb-Plößberg bzw. Oberkotzau. Rechts im Bild auf Höhe des Wimpels ist das Empfangsgebäude von Selb Stadt zu erahnen. Weiter rechts befanden sich die umfangreichen Ladegleise. Vier Weichen, eine Gleislänge von über 250 Meter und eine Drehscheibe als zentraler Punkt ermöglichen dem Verein auch heute einen für die Besucher abwechslungsreichen Fahrbetrieb . Weiterhin können damit bei Sonderausstellungen die Fahrzeuge optimal präsentiert werden.

Bevor wir uns dem Stellpult widmen ist hier das Gebäude des südlichen Stellwerks zu sehen. Das nördliche Stellwerksgebäude wurde abgebrochen.

Das Stellpult zeigt den einst umfangreichen Gleisplan des Bahnhofs Selb Stadt. Heute hat diese Station nur den Status einer Haltestelle. Es gibt nur ein Gleis, dass an einem Prellbock endet. Eigentlich ist dies ein Treppenwitz der Geschichte. Als es umfangreiche Gleisanlagen gab, existierte lediglich ein überschaubarer Fahrplan für den Personenverkehr und auch vor der Übernahme der Strecke durch Agilis gab es lediglich einen Zweistundentakt durch DB Regio. Heute wird auf einem Gleis ohne Weiche ganztägig ein Stundentakt angeboten, der von den Fahrgästen sehr gut angenommen wird.
Doch noch einmal zurück zum Stellpult: in der Mitte sehen wir 3 Bahnsteigleise sowie ein Umsetzgleis plus jeweils ein westlich und östlich liegendes Ladegleis. Oben links ist der Abzweig zum kleinen Betriebswerk. Unten links sind 6 Ladegleise zur Abwicklung des einst umfangreichen Güterverkehrs der Porzellanstadt Selb zu finden.

Am 7. Juni 1985 entstand - kurz vor dem Rückbau der Gleisanlagen - beim Umsteigen vom Schienbus aus Holenbrunn in den von 211 142 geführten Nahverkehrszug nach Hof  dieses Bild vom Bahnhof Selb Stadt, das die Gleissituation gut zeigt. Links ist das östliche Ladegleis am langen Güterschuppen zu sehen. Daneben 3 Bahnsteiggleise sowie ein Gleis zum Umsetzen plus ein westliches Ladegleis.

Hier die gleiche Situation noch einmal etwa näher herangerückt. Beachtlich ist die lange Wagenschlange ander Güterhalle sowie der Prellbock für den Triebwagen aus Holenbrunn. Auch die Wagengarnitur des N nach Hof ist äußerst interessant.

In unserer Foto-Datenbank findet sich auch eine Postkarte mit Abbildung des Empfangsgebäudes von Selb Stadt, abgestempelt am 4.11.1943. Das markante Gebäude (links im Bild) ist heute noch erhalten und macht einen gepflegten Eindruck.

Hier ein Blick auf das gepflegte Ausstellungsgelände mit dem vierständigen Lokschuppen, der zusammen mit der neuen Bahnlinie Holenbrunn - Selb am 1. Mai 1914 in Betrieb ging. Im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen wurde die Drehscheibe zunächstauf 12 m und schließlich im Jahre 1931 auf die bis heute vorhandenen 16 m vergrößert. Auch erhielt der Lokschuppen um 1919/18 einen vierten Lokstand.

Das Prunkstück des Vereins ist ohne Zweifel die im Lokschuppen stehende 1927 mit der Fabriknummer 20 731 von Henschel gebaute Einheitsdampflok 64 019. Doch auch Freunde der Dieseltraktion kommen auf ihre Kosten, wie dieser Blick auf Kö 0181 beweist. Und kaum zu glauben, selbst eine E-Lok findet sich im Vereinsbestand. Es handelt sich um eine 1902 von AEG gebaute Lok, die ab 1905 in derPorzellanfabrik Zeh, Scherzer & Co in Rehau eingsetzt wurde. Die Abhandlung aller vorhandenen Lokomotiven und Wagen würde diesen Beitrag sprengen. Bei Interesse verweisen wir auf die Homepage der Eisenbahnfreunde.

Im Jahr 2008 erhielt das vom Gleisnetz abgekoppelte Ausstellungsgelände wieder eine Geisverbindung an das Stumpfgleis Oberkotzau - Selb Sadt. Die Deutschen Bahnbaugesellschaft Augsburg stellte im Rahmen eines Ausbildungsprojekts ein Verbindungsgleis her. Der Aufbau war notwendig, da die im Bw Selb hinterstellte E44 508 in die Lokwelt Freilassing überführt werden mußte. Das für den Abtransport notwendige Behelfsgleis zum Streckengleis liegt seitdem als optischer Gleisanschluss bis heute.

Thomas Lenhart stellte uns das Foto von 218 391 am Stellwerk Selb Stadt zur Verfügung. Die Lok holte am 20.06.2008 E 44 508 nach Freilassing ab.

Hier steht der Loktransportzug nun abfahrbereit vor dem Empfangsgebäude von Selb Stadt. Damit beschliessen wir unseren Bilderbogen und wünschem dem Modell- und Eisenbahnclub Selb - Rehau e.V. viel Erfolg bei den geplanten Veranstaltungen und eine hoffentlich weiter erfolgreiche Vereinsgeschichte.
Beitrag: Ingo Ehrlich; Fotos: Ingo Ehrlich und Thomas Lenhart.

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

You must be logged in to post a comment.

15 Besucher online
15 Gäste, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 15 um/am 01:04 am UTC
Diesen Monat: 24 um/am 04-12-2017 10:20 pm UTC
Dieses Jahr: 33 um/am 03-08-2017 08:40 am UTC
Jederzeit: 122 um/am 03-02-2014 10:56 am UTC
Copy Guarded by IamShekhar's WP-CopyGuard.