ODEG mit neuen Triebwagen unterwegs

Zum vergangenen Fahrplanwechsel löste die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG) nicht nur die Märkische Regiobahn (MR) im brandenburger SPNV ab, sondern sie übernahm die Regionalbahnstrecken RB33 Berlin Wannsee - Jüterborg und RB51 Rathenow - Brandenburg Hbf mit neuen Triebwagen der Baureihe 646.

Die nun eingesetzten Triebwagen unterscheiden sich in der Frontgestaltung auch von den bisher bei Deutschen Bahn eingesetzten Triebwagen der gleichen Baureihe.

 646 045 erreicht als OE 68938 seinen Endbahnhof Berlin Wannsee.

 646 042 fährt als OE 68940 nach Berlin Wannsee in den Bahnhof Michendorf ein. Hier finden in der Regel Zugkreuzungen der OE33 statt.

Antriebscontainer von 646 042.

 

Neu in unserer Photo-Datenbank: Süßen-Donzdorf

211 043 hatte am 16.05.1980 im Bahnhof Donzdorf gerade umgesetzt. Foto Gerhard Lieberz.

Haben Sie schon einmal unsere Foto-Datenbank besucht? Wir ergänzen unsere Foto-Datenbank laufend um neue Bilder, aber auch die Pflege und Überarbeitung des bestehenden Datenbestandes ist uns ein Anliegen.

Sie können ausgiebig auf die Suche nach Fotos Ihrer Lieblingslok oder Lieblingsstrecke gehen.  Viele der Bilder stehen Ihnen mit Ticket zum download zur Verfügung.

Do you have ever visited our photo database? We complement our photo database continuously with new images, but also the maintenance and revision of the existing data set is important to us.

To browse through the photo database is free. You can download many of the images with following tickets.

 

Das besondere Bild: Baureihe 796 im Neckartal

Bis zum April 2000 verkehrte von Tübingen aus zwei Mal eine RB durch das obere Neckartal nach Horb. Diese Leistung wurde ab April 2000 umgestellt auf die Baureihe 628. Damit endete auch der letzte Einsatz der Tübinger Schienenbusse.

 Mitte Februar 2000 rollte das nachmittagliche Schienenbuspärchen (796 702 und 724) von Tübingen nach Horb. Im Hintergrund ist die Weitenburg aus dem Jahr 1437 zu sehen. Diese Leistung verkehrte nur bis zum 27.02.2000. 

Entlang der Route 66 von Barstow bis Needles – Teil 1

Die hier beschriebene Streckenstücke gehören zur 3548 km langen südlichen Ost-West-Magistrale der Burlington Northern& Santa Fe (BNSF) in den USA. Zwischen 1881 und 1883  wurde dieser Abschnitt durch die Mojave-Wüste errichtet. Beginnen wollen wir unsere 268,6 km langeReise in Barstow in Kalifornien. Der Knoten Barstow bietet mit seinen recht ausgedehnten Eisenbahnanlagen etwas für das Auge. Allein der Bahnhof umfasst 48 Gleise und soll Platz für bis zu 1100 Waggons haben, ebenso gibt es ein Bahnbetriebswerk. Die Abfahrts-bzw. Zielorte der ein-und auslaufenden Güterzüge heißen z.B. Salt Lake City, Kansas City und Los Angeles. Bis Dagett wenige Meilen östlich zweigt die Union Pacific Strecke nach Salt Lake City ab. Wir benutzen die neuere Interstate 40 bis zur Abfahrt Ludlow, ab hier folgen wir bis Needles die der Route 66 parallel verlaufende südlichen Transkontinentale BNSF-Mainline. Wir befinden uns auch im Herzen der Mojave-Wüste, hier herrschen Temperaturen bis zu 40 Grad. Hier kann man sich vorstellen unter welchen Entbehrungen die Baumannschaft zu erdulden hatte. Als Arbeiter wurden irische Einwanderer und Mexikaner und teilweise Indianer eingesetzt.

An einem Bahnübergang östlich von Ludlow kann man gut die zu Tal fahrenden Güterzüge fotografieren.

 Drei Maschinen der Reihe Dash9-CW44 (Zuglok#7243) rollen mit einem westwärts fahrenden Doppelstock-Containerzug bei Ludlow Barstow entgegen. Foto und Bericht: Stefan Eisenhut

>>> weiter zum Beitrag

 

Winter auf der Mittenwaldbahn

Nach langen Schneefällen in den Alpen, zeigt sich nun die Landschaft tief winterlich. Auch auf der Mittenwaldbahn kann man nun Züge in verschneiter Landschaft fotografieren.


 111 035 fährt am 16.01 mit der RB 5413 von München nach Innsbruck an der Kirche von Scharnitz vorbei.


 111 041 überquert mit dem RB 5417 (München-Innsbruck) die Isarbrücke in Mittenwald.


 111 052 zieht östlich von Klais RB 59513 nach Mittenwald.


 Dank eines fehlenden Steuerwagen zieht 111 035 vor der Kulisse des Karwendelmassivs die RB 5416 von Innsbruck bei Klais nach München.

 

Militärzug nach Mittenwald

Am 16.01 und 17.01.2012 wurden wieder Bundeswehrfahrzeuge in Mittenwald verladen. Am 17.01 gelangte 185 389 (Werbung CO2 frei) zum Einsatz.

 Bei -10 Grad rollt 185 389 mit den leeren Transportwagen bei Klais Mittenwald entgegen.

 Während sich 185 389 "sonnt", werden nebenan die Militärfahrzeuge verladen.

 Um die beladenene Wagen abzuholen, muss bis zur Isarbrücke rangiert werden.

 Kurz vor Sonnenuntergang rollt der M 62808 von Mittenwald kommend bei Klais München-Süd entgegen. Im Hintergrund das malerische imposante Karwendelgebirge. 

Neu für Abonnenten: Aufsatz von Dr. Ing. Culemeyer

Die  neuere Entwicklung  der  Straßenfahrzeuge für  Eisenbahnwagen  und  ihrer  Hilfsvorrichtungen
V o n   R e i c h s b a h n d i r e k t o r   Dr.-Ing.   C u l e m e y e r ,    B e r li n
aus: Die Reichsbahn 11. Jg. Heft 7 vom 13.02.1935 Seiten 212-224.

Wenn im Jahre 1935 Deutschland das  hundertjährige  Bestehen des deutschen Eisenbahnwesens feiert, dann wird auf  der  in der alten deutschen Stadt Nürnberg stattfindenden Erinnerungsausstellung, die Bilder aus der Entwicklung  des deutschen  Eisenbahnwesens  zeigen wird, auch ein Straßenfahrzeug für Eisenbahnwagen teilnehmen, das gewissermaßen den Kreis der Entwicklung schließt und die Eisenbahnwagen wieder zur Mutter Straße   zurückführt, von der einst   das Eisenbahnwesen sowohl örtlich wie in  bezug auf die Bauart  der  ersten Eisenbahnwagen seinen Ausgang genommen  hat.

Eine ganze Reihe deutscher Städte wird dann bereits  den regelmäßigen Verkehr mit  Güterwagen erleben,  die auf Gummirädern geräusch- und erschütterungslos über die Straße rollen und dem Frachtkunden der Reichsbahn die Bahnwagenladungen umladefrei ins Haus tragen.

An der Jahreswende 1934/35  konnte die Reichsbahn einen Bestand von 16 Straßenfahrzeugen  für Eisenbahnwagen    aufweisen, während gleichzeitig sich  noch  15 Stück im B a u befanden  und die Mittel für  den Bau weiterer  30 Fahrzeuge  nebst  zugehörigen Motorschleppern für das Jahr 1935  bereitgestellt waren. Dieser schnelle Aufschwung wird im wesentlichen dem Erfolg der ersten, aus zwei Fahrgestellen mit 16 Rädern  bestehenden Straßenfahrzeugbauart verdankt, die durch ihre Leistungsfähigkeit und vorzügliche Lenkbarkeit sich schnell den Beifall der Verfrachter erwarb. Beide Fahrgestelle, unter sich und mit dem Gleis der Überladerampe gekuppelt (Bild 1, bilden mit diesem eine durchgehende  Schienenbahn, auf welchen Umstand das leichte Überladen der Güterwagen mit  zurückzuführen  ist.

Doch nicht nur die konstruktiven und  betrieblichen Eigenschaften dieses Fahrzeuges, die an anderer Stelle bereits eingehend behandelt wurden*),  haben seine schnelle  Einführung ermöglicht.

*)   Siehe  Aufsätze   von  C u l e m e y e r :

    >>> zur Inhaltsübersicht ; Durchsuchbares PDF-Format mit 13 Seiten und 19 s/w Abbildungen

 

ALEX-Züge im Winter zwischen Immenstadt und Oberstdorf

Auch im Jahr 2012 werden die ALEX-Züge zwischen Immenstadt und Oberstdorf immer noch mit den 2143 der Staudenbahn befördert. Am 11.01 war auch die blutorange 2143 021 im Einsatz. Hier ein paar aktuelle Winterbilder...

 Nur wenige Minuten vorher ist die Sonne über den Bergen aufgegangen. SVG 2143 021 wird mit ihrem ALEX-Zug aus München gleich Oberstdorf erreichen.

  Eine der "Fotostellen" auf dieser Strecke ist dieser Blick auf die Kirche von Altstädten sowie auf den Grünten. Unbeeindruckt von dieser Kulisse zieht die 2143 021 ihren ALEX-Zug nach Oberstdorf.

 

 

Arlbergumleiter-Güterzug im Allgäu unterwegs

 

  Aufgrund einer Streckensperre nach langen Schneefällen und der damit verbundenen Lawinengefahr zwischen Landeck-Zams und Bludenz verkehrten vom 06.01-12.01.2012 auf der Arlbergbahn keine Züge. Über die Allgubahn wurde lediglich ein Güterzug am 11.01.2012 umgeleitet. Bei Ratholz donnerten die beiden 225 032+010 mit dem DG 45180 Hall-Bludenz die Allgäubahn hinauf.

Neu im Lok-Archiv: Akku-Triebwagen der Baureihe 515

515 512 mit einer dreiteiligen Garnitur am 02.09.1984 bei Wehrden, Strecke Northeim-Bodenfelde-Ottbergen. Foto Ralf Störk.

>>> zu den Fotos Baureihe 515

Nächste Seite »

3 Besucher online
3 Gäste, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 9 um/am 12:41 am UTC
Diesen Monat: 51 um/am 12-01-2017 07:42 pm UTC
Dieses Jahr: 61 um/am 05-28-2017 12:47 pm UTC
Jederzeit: 122 um/am 03-02-2014 10:56 am UTC
Copy Guarded by IamShekhar's WP-CopyGuard.